Schlagwort-Archive: 3Freunde

Unser Beitritt zum Bündnis für nachhaltige Textilien

Stefan Niethammer übergibt Staatssekretär Thomas Silberhorn die Beitrittserklärung

Stefan Niethammer übergibt Staatssekretär Thomas Silberhorn die Beitrittserklärung

Wir haben lange überlegt und gewartet ob wir dem Bündnis für nachhaltige Textilien beitreten sollen oder nicht.

Die Geschichte fing für uns ja schon in der Vor-Gerd-Müller-Zeit an: im November 2013 fand in Berlin die European Conference on Living Wages statt an der 3FREUNDE ihr Konzept der unternehmerischen Verantwortung und Gründung einer eigenen Näherei einem europäischen Fachpublikum vorstellen durfte.
2014 wurde 3FREUNDE dann für seine Lieferkette mit dem Fairtrade-Award aus der Hand von Entwicklungshilfeminister Gerd Müller ausgezeichnet. Weiterlesen

Fairtrade Conference und Fairtrade Award 2014 – groß und klein bewegen sich

FT Award 1

Berlin. Ellington Hotel. Es ist 19.00 und die Awards werden verliehen. Als der Bundesentwicklungsminister die Laudatio für die Zweitplatzierten hält, stelle ich irgendwann fest, dass er uns mit seinen Ausführungen nicht meinen kann. Der dritte Platz ist schon verkündet, also können wir nur gewonnen haben. Mein Puls rast trotzdem, als der Minister zum ersten Preis übergeht. Kurz darauf stehen wir auf der Bühne. Anke Engelke lädt Stefan quasi auf ihr Zimmer ein. Blumen. Photos. Später Tanzen.

Den ganzen Tag standen andere im Mittelpunkt. Große Handelskonzerne und Hersteller – wir sind ein sehr kleines Licht im Feuerwerk der Großen bei der International Fairtrade Conference. Es ist aber schön zu sehen, dass inzwischen auch große Marken wie Rewe und Ferrero wirkliche Veränderung betreiben und mehr zum Thema „Faire Arbeitsbedingungen“ in der Kakaoindustrie beitragen wollen.

Das ist auch dringend notwendig meint Dr. Auma Obama, die mit ihrer Stiftung „Sauti Kuu“ dazu beiträgt, dass junge Menschen in Kenia selbstbewusst in eine eigenständige Zukunft gehen können. „Aus Fairtrade muss Realtrade werden“, appelliert sie immer wieder. Es geht nicht um Almosen, sondern eine echte Änderung der Geschäftspraktiken.

Fairtrade Award Berlin 2014Fairtrade kann nur der Anfang sein, meint auch Harry Brouwer (CEO Unilever Deutschland): „It´s not about CSR, it´s about including this in your real business model.“ Gerade im Agrarbereich hätte die Bezahlung fairer Löhne und fairer Preise für die Erzeugnisse einen großen Einfluss. Dort erzielen sie eine gute Multiplikatorwirkung. „The power of agriculture is to fuel the local developement“, beschreibt Peter d’Angremond, der Geschäftsführer von Max Havelaar Niederlande.

Ein großer Starterfolg gab es für das Fairtrade Sourcing Partnership (FSP) beim Kakao. So wird Ferrero Deutschland in den kommenden drei Jahren 20.000 Tonnen Kakao aus dem Fairtrade System kaufen. Zur Einordnung: Das sind pro Jahr 10 % der bisher abgesetzten Fairtrade Kakao Menge.

Mein Eindruck von der gesamten Konferenz war, dass sich alle bewegen wollen, dies aber mit unterschiedlicher Intention und Geschwindigkeit.

Abends dann die Award-Verleihung im festlichen Rahmen. Etwa 300 geladene Gäste und auch einige Prominenz sind zugegen. Mit Musik des Hope Theater Nairobi ging es in den Saal und umgehend begrüßte uns Anke Engelke.

Gleich zu Beginn wurde die Kategorie, in der wir nominiert waren aufgerufen: Hersteller. Die Konkurrenz war stark: Bei allen Kennziffern sind Chocolat Halba, wie auch die Wertform AG sicher 100-mal so groß wie wir. Wir sind aber die einzigen die 100 % Produkte aus Fairtrade-Rohstoffen herstellen. Wie Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller in seiner Laudatio betonte war es gerade die erfolgreiche Umsetzung der Vision, welche die Jury beeindruckte. Damit belohnte die Jury unseren Willen, die Dinge grundsätzlich anzugehen und es dann auch umzusetzen. Das ist zumindest das, was ich, außer eines Schlafdefizits, von diesem Abend mitgenommen habe.

FT Award 2Mein Aufmerksamkeit für die anderen Kategorien war verständlicherweise ein wenig geringer, aber auch hier fanden sich tolle Preisträger: Herausgestochen hat für mich dabei das Engagement der Schokofair AG der Montessori Schule Düsseldorf. Der erste Preis in der Kategorie „Zivilgesellschaft“ lobt die Hartnäckigkeit, mit der die Schülerinnen und Schüler Missstände in der Kakao-Industrie anprangern und faire Alternativen hervorheben.

Es war schön in Berlin dabei gewesen zu sein. Dass wir dieses Erster-Platz-Frühstücksbrett dann auch noch mit nach Hause nehmen durften, setzt dem Allen natürlich die Krone auf.

Rapha

Es wird bunt – Kindershirts von 3FREUNDE

Vor ein paar Monaten haben wir gefragt welche Farben unsere Kindershirts haben sollten. Da wir in unserer Näherei in Indien eine große Auswahl an Stoffen und damit Farben haben, wollten wir herausfinden, was ihr, also die potenziellen Käufer, haben wollt. Das Ergebnis ist eindeutig vielseitig.

Klar war von Anfang an, dass wir Grundfarben brauchen um etwa für Vereine und Aktionen Shirtfarben haben die für alle Schnitte und Größen verfügbar sind. Wir haben uns für die neutralen Farben weiß und grau entschieden. Zusätzlich dazu wollten wir zwei weitere Farben als Grundstock aufnehmen. Wir hielten es für eine gute Idee dazu euch zu befragen. Insgesamt haben 130 Personen bei der Befragung mitgemacht. Spannend ist die recht gute Repräsentation der verschiedenen Altersgruppen. Während 11 % der Teilnehmenden angaben zwischen 18 und 24 Jahren alt zu sein, waren 40 % zwischen 25 und 34 Jahren und 33 % zwischen 35 und 44 Jahre alt. Dies repräsentiert unsere angenommene Käuferschicht recht gut. 57 % der Teilnehmenden gaben an eigene Kinder zu haben. 21 % haben schon einmal bei 3FREUNDE gekauft.

Die spannendste Frage ist allerdings: Welche Farben sollten es sein? Wir fragten nach den beiden weiteren Farben die gewünscht sind. Für die Auswertung haben wir die Antworten der Farben gleichberechtigt ausgewertet und kommen zu einem klaren Ergebnis. Addiert wollten 61 Befragte grasgrün als weitere Farbe. Aber dann wurde es kompliziert. Es folgten mit großen Abstand orange mit 35 Stimmen, purple mit 31 Stimmen, sonnenblumengelb mit 30 Stimmen, himmelblau und türkis mit 29 Stimmen. Was also tun bei einem solchen Ergebnis?

Wir haben uns entschieden die riskantere, aber kundenorientiere Variante zu wählen. Deswegen wird es die Kindershirts nicht wie geplant in 4 Farben, sondern in insgesamt 8 Farben geben: Weiß, grau, grasgrün, orange, purple, sonnenblumengelb, himmelblau und türkis.

Derzeit sind die Shirts in Produktion und werden in drei Wochen bei uns eintreffen. Da wir für die Kindershirts eine spezielle Druckpalette für unseren Digitaldrucker konfigurieren müssen wird es die 3FREUNDE Kindershirts zum August diesen Jahres zu kaufen geben.

Wir freuen uns darauf und hoffen ihr tut es auch.

Karma strikes back!

Der Müll im Wasser, die Gifte in der Luft. Saurer Regen und zu viel CO2 in der Atmosphäre. Das alles ist von Menschen gemacht. All das kann folgen haben. Was passiert, wenn sich unser schlechter Lebensstil gegen uns wendet? Wenn das Karma zurück schlägt?

Wir wollen eure graphischen Ideen für diesen Fall und rufen zum Shirtdesign -Wettbewerb zur FA!R 2013 in Dortmund auf. Unter dem Motto „Karma strikes back!“ suchen wir einfarbige Entwürfe die als offizielles Messeshirt per Siebdruck während der FA!R 2013 von 06.-08.  September 2013 auf Shirts aus zertifizierter FAIRTRADE Biobaumwolle von 3FREUNDE zu drucken.

Der beste Entwurf wird von einer Jury und per Abstimmung im August gewählt. Der Urheberin oder dem Urheber winkt ein Preisgeld von 200 € und ein Einkaufsgutschein über 50 €, einzulösen im 3FREUNDE Onlineshop unter www.3freunde.com.

Die Siebdruckmaschine wird auf der FA!R in der Young Fashion Area zu finden sein. Hier steht die nachhaltige Bekleidung und Mode im Mittelpunkt. Betreut wird die Young Fashion Area von Open Globe, dem jungen Netzwerk des Eine Welt Netz NRW, dem ideellen Träger der FA!R. 2013 in Dortmund.

Der Designwettbewerb wird unterstützt von der Stadt Dortmund und FAIRTRADE Deutschland, denen wir beiden danken.

Jetzt aber keine Zeit verloren und Ideen gesponnen, am 01.08.2013 ist Einsendeschluss und die ersten 10 Einsendungen bekommen auf jeden Fall zwei Eintrittskarten zur FA!R in Dortmund. Wir sehen uns dann dort.

Die Zukunft der Baumwolle

Für viele Menschen gibt es einen Zusammenhang zwischen Strom und Bekleidung. Zumindest im Wissen über deren Herkunft. Strom kommt aus der Steckdose und Bekleidung aus dem Klamottenladen. Was davor geschieht und wie komplex sowohl Stromproduktion, als auch Bekleidungsherstellung ist, bleib für die meisten im Dunkeln.

Doch bei beidem ändert sich derzeit etwas. Die Menschen sind mehr und mehr an der Herkunft der Dinge interessiert. Die Zeit ist reif den Menschen mehr Informationen zu bieten. Jedoch ist das Zeitbudget der Menschen weiterhin beschränkt und die Informationen müssen schnell auf den Punkt gebracht werden.

Was ist gut? Was ist schlecht? Was soll und kann ich tun? Was kostet es? Weiterlesen

Designvorlagen

Hier findest du unsere Shirts in hoher Auflösung um dein Design im Graphikprogramm deiner Wahl zu optimieren. Wir bitten dich, die Vorlagen nur in diesem Zusammenhang zu nutzen.

 

Girly Shirts:

Girly weiß: frontback
Girly blau: frontback
Girly hellblau: frontback
Girly oliv: frontback
Girly hellgrün: frontback
Girly schwarz: frontback
Girly rot: frontback
Girly grau: frontback

a

a

a

a

Unisex Shirts:

Unisex weiß: frontback
Unisex blau: frontback
Unisex hellblau: frontback
Unisex oliv: frontback
Unisex hellgrün: frontback
Unisex schwarz: frontback
Unisex rot: frontback
Unisex grau: frontback

 

Zips:
3FREUNDE Shirts weiß
3FREUNDE Shirts blau
3FREUNDE Shirts hellblau
3FREUNDE Shirts oliv
3FREUNDE Shirts hellgrün
3FREUNDE Shirts schwarz
3FREUNDE Shirts rot
3FREUNDE Shirts grau

3FREUNDE Shirts alle (Achtung 110 MB!)

a

a

a

Grüner Festival Frühling

Langsam wird es draußen wärmer, die Blumen sprießen, die Festival Saison steht vor der Tür. Höchste Zeit sich zu informieren wer denn wo zu sehen ist.

Interessant aber auch, was nicht zu sehen ist: Die Umweltbelastung! Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wieviel CO2 für ein Musikfestival in die Luft geblasen wird? Ich muss zugeben: Ich nicht. Aber klar, da kommt einiges zusammen: Anreise, Strom, Müll.

Doch auch hier kann sich was ändern. Wie das funktionieren kann, zeigen die Jungs und Mädels in der Organisation des Maifeld Derbys in Mannheim. Das Team berechnet den CO2 Ausstoß des Festivals und versucht diesen über verschiedene Maßnahmen zu reduzieren. Eine super Idee, wie wir finden.

Deshalb unterstützen wir dieses Projekt und die Green Lounge auf dem Festival mit klimaneutralen Shirts von 3FREUNDE.

 

Ihr könnt das auch unterstützen!

Geht zum Maifeld Derby am 18. Und 19. Mai in Mannheim, hört euch dort Bands wie Friska Vilor, Blood Red Shoes oder We Invented Paris an, zeigt, dass euch das Greener Maifeld Derby gefällt und erzählt den Leuten von der tollen Idee.

Und für alle die die Message gerne auf der Brust tragen wollen: Schreibt bis zum 10. Mai eine Mail an info@3freunde.com und gewinnt eines der beiden exklusiven Greener Maifeld-Derby Shirts.

Und vor allem: Genießt die Musik und den Frühling.

 

Anspruch und Wirklichkeit bei Transparenz und Fairness. Vergleich von Fairtrade und FairWear.

Fairer Handel hat viele Facetten und es gibt nur wenige Produkte, bei denen so viele Teilaspekte zu berücksichtigen sind, wie bei Baumwolle und den daraus produzierten Artikeln. Der Grund für die Vielschichtigkeit ist einfach: anders als bei Kaffee gibt es bei der Baumwolle eine Vielzahl von Wertschöpfungsstufen: von der Rohbaumwolle, über das Entkörnen und Spinnen bis hin zu Färben und Konfektion sind eine Vielzahl von Menschen eingebunden.

Die Fairtrade-Verfechter

Verschiedene NGO (Nichtregierungsorganisationen) haben sich zum Ziel gesetzt, die Produktion von Textilien fairer zu gestalten. Stichwörter sind hier Mindestpreise (Fairtrade Labeling Organisations FLO) und Living wage (Kampagne für saubere Kleidung/CleanClothesCampaign CCC). Leider setzen die genannten Organisationen an verschiedenen Punkten an, ohne die gesamte Kette zu betrachten. Weiterlesen